Oxidativer Stress & Kardiovaskuläre Erkrankungen

Produktname

NT-proCNP

N-terminales Fragment des C natriuretischen proPeptids

Kat-Nr.BI-20872
Bereich0-40 pmol/l
Sensitivität0.55 pmol/l
Inkubationszeit4h /30min
Probenmenge50 µl
Probentyp

Plasma, Serum, Zellkulturüberstand

Probenvorbereitung

Frisch abgenommenes Blut so bald als möglich zentrifugierien.
Lagerung der Proben bei -20°C, Langzeitlagerung bei -70°C. Max. 5 Gefrier- und Auftauzyklen.

Referenzwerte

Plasma- und Serum Median: 2,88 pmol/l

Spezies

Human, Hund, Maus, Ratte, Pferd, Rind, Schaf, Schwein

Kreuzreaktion

Homologien zu anderen Spezies bezogen auf die benutzen Epitope:
Epitop 1: Ratte (88%), Schaf (94%), Schwein (94%), Maus (88%),
Rind (88%)
Epitop 2: Ratte (95%), Schaf (90%), Schwein (95%), Maus (95%), Rind (90%)

Tests96
MethodeELISA
Anwendung

CNP gehört zur Familie der Natriuretischen Peptide, wie das Atrial Natriuretische (ANP) und das Brain Natriuretische Peptid (BNP), welche wichtige Biomarker und Regulationsmoleküle sind. Sie regulieren den Blutdruck und Flüssigkeitshaushalt und modifizieren Wachstum und Entwicklung von Herzgewebe und Knochen. ANP und BNP sind Herzhormone, welche im Atrium bzw. im Ventrikel gebildet werden und bei erhöhter Belastung des Herzens ausgeschüttet werden. Im Gegensatz zu ANP und BNP wird CNP nur in geringem Umfang im Herzen produziert und stammt daher hauptsächlich aus Gehirn, Hypophyse, vaskulärem Endothelium, den Nieren und den weiblichen Geschlechtsorganen.
Die Natriuretischen Peptide werden als Propeptide ausgeschüttet und dann in ein C-terminales Hormon (biologisch aktiv) und in ein N-terminales Fragment (diese sind NT-proANP 1-98, NT-proBNP 1-76 und NT-proCNP) gespalten. Die N-terminalen Fragmente sind stabiler und daher analytisch einfacher und reproduzierbar zu bestimmen. CNP wird nicht nur im Zusammenhang mit Herzkrankheiten, sondern auch beim Längenwachstum von Knochen, Nierenerkrankungen, der Embryonalentwicklung und vaskulären Erkrankungen als Biomarker eingesetzt.

Klinische Bedeutung:
• Vaskuläre Erkrankungen
• Diabetes
• Knochenentwicklung
• Sepsis

Produktinformation

Zurück zur Übersicht