Andere Parameter

Produktname

EPO

Erythropoetin

Kat-Nr.7025
Bereich10 - 450 mIU/ml
Sensitivität1,2 mIU/ml
Inkubationszeit2.5 Std.
KalibrationWHO NIBSC 87/684
Probenmenge200 µl
Probentyp

Serum, Heparin- sowie EDTA Plasma

Probenvorbereitung

Es wird aufgrund von tageszyklischen Schwankungen empfohlen, die Blutprobe zwischen 7.30 Uhr und 12.00 Uhr abzunehmen. Blut bei 2 – 8°C gerinnen lassen. Danach sollte das Serum schnell, vorzugsweise in einer gekühlten Zentrifuge, getrennt und bei -15°C oder tiefer gelagert werden. Serumproben können bis zu 24 Stunden bei 2 – 8°C gelagert werden. Bei -15°C eingefrorene Serumproben bleiben bis zu  12 Monate stabil. Wiederholtes Einfrieren und Auftauen der Proben vermeiden. Wenn eine langfristige Lagerung der Proben vorgesehen ist, wird empfohlen, die Proben vor dem Einfrieren zu aliquotieren. Proben bei Raumtemperatur auftauen und vorsichtig mischen. Keine stark hämolytischen oder lipämischen Proben verwenden.

Referenzwerte

3.22 - 31.9 mIU/ml (2.5 - 97.5 Perzentile)

Spezies

Human

Kreuzreaktion

Keine Kreuzreaktion mit ACTH und TSH.

Tests96 Tests
MethodeELISA
Anwendung

Erythropoetin (EPO) ist ein stark glycosiliertes Protein. Die Quantifizierung des Erythropoetin-Serumspiegels dient als diagnostisches Hilfsmittel bei der Ursachenbestimmung von Anämien bzw. Erythrozytosen. Aplastische Anämien, hämolytische Anämien und Anämien aufgrund von Eisenmangel führen alle zu erhöhten Konzentrationen von EPO im Serum. Dagegen sind EPO-Spiegel von Patienten mit sekundärer Anämie aufgrund von Niereninsuffizienz und anderen Erkrankungen wie AIDS (Acquired Immune Deficiency Syndrome) für den Grad der Anämie im Allgemeinen unangemessen niedrig. Einige Tumore produzieren EPO. In solchen Fällen kann EPO als Tumor-Marker zur Therapieeffizienz-Kontrolle eingesetzt werden.
Mit Beginn der Verabreichung rekombinanten Erythropoetins als biologische Therapie zur Vermehrung der Erythrozytenmasse, werden Erythropoetin-Assays auch unterstützend bei der Prognose und Kontrolle der körpereigenen Antwort auf eine rekombinante Erythropoetin-Behandlung bei anämischen Personen eingesetzt.

Produktinformation

Zurück zur Übersicht