ELISA Komplement Aktivitätsanalyse

Produktname

CH50 Eq MicroVue™ Quidel®

Gesamtaktivität des klassischen Komplementwegs

Kat-Nr.A018
Bereichcirca 0 - 300 U Eq/ml
Inkubationszeit3,5 Stunden
Probenmenge14 µl (1:200 verdünnen)
Probentyp

NUR Serum. Plasma KANN NICHT verwendet werden.

Probenvorbereitung

Die korrekte Abnahme, Lagerung und der vorschriftsmäßige Versand der Proben sind unbedingt erforderlich, da Komplement in unsachgemäß gehandhabten Proben aktiviert werden kann. Sofort testen oder bis zum Test innerhalb 4 Stunden auf Eis lagern. Bis zu 3 Tagen bei 4°C lagern. Für längere Lagerung sollte die Probe bei -70 °C eingefroren werden. Maximal 6 Gefrier-/ Auftauzyklen.

Referenzwerte

133 ± 54 U Eq/ml

Spezies

Human, Cynomolgus-Makake

Spezifität

Der monoklonaler Antikörper bindet spezifisch an terminale Komplementkomplexe, die während der Aktivierungsstufe des Tests entstehen.

Tests96 Tests
MethodeELISA
Anwendung

Die Bindung der C1q-Komponente von C1 an Immunkomplexe löst den klassischen Komplementweg aus. Die Aktivierung führt zu einer Kaskade enzymatischer und nicht-enzymatischer Reaktionen, die schließlich in der Bildung des terminalen Komplementkomplexes (TCC) gipfelt. Unter Standardbedingungen ist die Konzentration an TCC, das in Serum gebildet werden kann, ein quantitativer Ausdruck der gesamten klassischen Komplementaktivität im Serum. Der MicroVue CH50 Eq Enzymimmunoassay dient zur Messung der gesamthämolytischen Aktivität des klassischen Komplementwegs in menschlichen Serumproben. Auch ein Mangel an einem oder mehreren Komplementfaktoren (C1 bis C9) kann durch die Messung von CH50 nachgewiesen werden.

Produktinformation

Zurück zur Übersicht