Knochenstoffwechsel

Produktname

Osteocalcin (1-43/49) N-MID human

Kat-Nr.KT-809
Bereich4-64 ng/ml
Sensitivität0.3 ng/ml
Inkubationszeit1.5 Stunden
Probenmenge25 μl
Probentyp

Serum, Plasma

Probenvorbereitung

Serum oder Plasma innerhalb von 3 Std. nach der Blutentnahme
separieren. Die Proben können 6 Tage bei 2 – 8°C aufbewahrt
werden. Für längere Lagerung bei -20°C aufbewahren. Max. 3
Gefrier- Auftauzyklen. Hämolyse vermeiden.

Referenzwerte
  Bereich (ng/ml) Mittelwert (ng/ml)
Gesunde Erwachsene
(n=40)
3.8 – 25.3 11.7 (median 11.4 ng/ml;
SD 3.8 ng/ml)
Cut-off 95 Perzentilen: 17 ng/ml
Prämenopausal 5.4 - 15.2 10.3
Postmenopausal 3.9 - 21.6 13.8
Männer 5.4 - 15.1 10.8
Endstadium Nierenerkrankung
(n=39)
21 - 119 60.6 (median 59.6 ng/ml;
SD 26.2 ng/ml)

 

Spezies

Human

Tests96 Tests
MethodeELISA
Anwendung

Osteocalcin kann als biochemischer Indikator für den Knochenumsatz hilfreich sein. Erhöhte Konzentrationen findet man bei Patienten mit verschiedenen Knochenkrankheiten, welche durch erhöhte Osteoblastenaktivität gekennzeichnet sind:

• Paget-Krankheit
• Osteomalazie
• Knochenfibrose
• Renale Osteodystrophie
• Therapiekontrolle bei Osteoporosis

Erhöhte Osteocalcin-Spiegel wurden auch bei Patienten mit erhöhten Konzentrationen von Schilddrüsenhormonen, Wachstumshormonen, Vitamin D und Nebenschilddrüsenhormonen gemessen.

Produktinformation

Zurück zur Übersicht