Knochenstoffwechsel

Produktname

OPG, Human (Quidel®)

Osteoprotegerin

Kat-Nr.8034
Bereich1.5 - 60 pmol/l
SensitivitätAnalytisch: 0.13 pmol/l; Probe: 0.4 pmol/ml
Inkubationszeit3 Stunden
Probenmenge100 µl (1:3 verdünnen, Zellkultur direkt)
Probentyp

Serum, Plasma, (EDTA, Citrate, Heparin), Zellkultur, Synovialflüssigkeit

Probenvorbereitung

Kein Aktivitätsverlust bei bis zu 8 Stunden Raumtemperatur oder bei bis zu 2 Wochen 4 °C. Für längere Zeit bei -20 °C lagern. Serumproben können bis zu 3 mal eingefroren und aufgetaut werden, Heparinproben nur einmal. Proben vor Gebrauch bei niedriger Temperatur auftauen und sorgfältig mischen. Hämolytische resp. lipämische Seren können inkorrekte Resultate verursachen.

Referenzwerte

Mittelwert 5,7 ± 0,42 pmol/l

Spezies

Human, Pavian, Rhesus Affe

Tests96 Tests
MethodeELISA
Anwendung

Osteoprotegerin (OPG) ist ein Glykoprotein mit inhibitorischer Wirkung auf Osteoklasten und ist deshalb essentiell für den Knochenaufbau. OPG gehört zur TNF-Rezeptor Familie. Osteoprotegerin inhibiert die Bindung von RANK zu RANKL und somit auch die Verstärkung, Verbreitung und Aktivierung von Osteoklasten. Veränderungen im Gleichgewicht des sRANKL/RANK/OPG Systems führt zu starken Störungen beim Knochenwiederaufbau. Dies spiegelt sich in Knochenschäden bei postmenopausaler Osteoporose, der Paget-Krankheit, Knochenverlust bei metastasierenden Karzinomen und rheumatoider Arthritis wieder. Anwendungsgebiete:

  • Postmenopausale und senile Osteoporose
  • Glucocorticoid-bedingte Osteoporose
  • Krankheiten mit lokal erhöhter Resorptionsaktivität
  • Therapieüberwachung nach Behandlung mit OPG
  • Arthritis
  • Knochenmetastasen
  • Vaskuläre Kalzifizierung
  • Renales Zell-Karzinom
Produktinformation

Zurück zur Übersicht