Knochenstoffwechsel

Produktname

DPD Total (Quidel®)

Deoxypyridinolin-Crosslinks, Freies und gebundenes DPD

Kat-Nr.8032
Bereich1 - 100 nmol/l
Sensitivität0.5 nmol/l
Inkubationszeit23 - 25 Stunden
Probenmenge100 µl
Probentyp

Serum, Urin, Zellkultur

Probenvorbereitung

SERUM: Proben bei 2 – 8°C über einen Zeitraum von bis zu  4 Tagen lagern. Im Falle einer längeren Lagerung Proben bei  -20°C oder tiefer einfrieren. Proben müssen vor der Testdurchführung über Nacht hydrolisiert werden. Lichtexposition sollte vermieden werden.
URIN: Verwendung von konservierungsmittelfreiem ersten oder zweiten Morgenurin. Die Sammlung sollte vor 10 Uhr morgens erfolgen. Proben bei 2-8°C gekühlt bis zu 7 Tagen oder bei  -20°C lagern. Proben müssen vor der Testdurchführung über Nacht hydrolisiert werden. Lichtexposition sollte vermieden werden.

Referenzwerte

SERUM:

  • Prämenopausale Frauen (25 – 44 Jahre): 3.43 nmol/l, (S.D. 0.64 nmol/l)
  • Männer (25 – 55 Jahre): 3.25 nmol/l, (S.D. 0.66 nmol/l)

URIN: 19 – 325 nmol/l

Weitz S, Benham P, Leung S (1999) Total deoxypyridinoline in serum and urine as measured by a novel adaptation of the Pyrilinks-D enzyme immunoassay. J Bone Miner Res 14 Suppl 1, 371 [Abstract].

Spezies

Human, Pavian, Rind, Hund, Meerschweinchen, Pferd, Rhesus Affe, Maus, Ratte, Kaninchen, Eichhörnchen, Katze, Makake, Schwein, Schaf, Ziege

Tests96 Tests
MethodeELISA
Anwendung

Metra® Total DPD ist ein Test, mit dem die Ausscheidung von Deoxypyridinolin-(DPD)-Crosslinks - ein Indikator der Knochenresorption - quantitativ in Urin und Serum bestimmt werden kann. Eine erhöhte DPD-Konzentration im Urin zeigt eine vermehrte Knochenresorption an. Mit der Bestimmung von DPD wird das Ziel verfolgt, bei postmenopausalen Frauen, die antiresorptive Hormon- oder Bisphosphonattherapien erhalten und bei Patienten mit diagnostizierter Osteoporose die Überwachung von Knochenresorptionsänderungen zu unterstützen. 45% des DPD ist frei, der übrige Anteil ist an Peptide und große vernetzte Strukturen gebunden. Freies und gebundenes DPD kommt sowohl in Gesunden wie auch bei Patienten mit einer Knochenerkrankung vor.

Produktinformation

Zurück zur Übersicht