Knochenstoffwechsel

Produktname

CICP/PICP MicroVue™ Quidel®

C-terminales Propeptid des Typ-I-Kollagens

Kat-Nr.8003
Bereich1 - 80 ng/ml
Sensitivität0.2 ng/ml
Inkubationszeit4 Stunden
Probenmenge25 µl (1:12 verdünnen)
Probentyp

Serum, Heparin- sowie EDTA Plasma und Zellkultur

Probenvorbereitung

Eine Hämolyse der Proben ist zu vermeiden. Über einen Zeitraum von weniger als 5 Tagen Proben gekühlt (2-8°C), 
über längere Zeiträume bei -20°C oder tiefer lagern.

Referenzwerte
Geschlecht Bereich (ng/ml)
Frauen 69 - 147
Männer 76 - 163

Referenzwerte für Kinder sind verfügbar.

Spezies

Human, Kaninchen, Cynomolgus Makake, Schwein

Tests96 Tests
MethodeELISA
Anwendung

Das CICP wird als biochemischer Marker für die Messung der Kollagenproduktion eingesetzt. 
Typ-I-Kollagen wird mit dem Wachstum und der Bildung von Knochen in Verbindung gebracht, da es den wichtigsten organischen Bestandteil des Knochens darstellt. Erhöhte Konzentrationen von CICP wurde bei Krankheiten beobachtet, die mit einem hohen Knochenumsatz verbunden werden, so z. B. bei der Paget-Krankheit, der Hyperthyreose, dem primären Hyperparathyreoidismus und der renalen Osteodystrophie. CICP wird auch häufig bei Kindern mit Wachstumsproblemen und Knochenerkrankungen eingesetzt. Zusätzlich findet man erhöhte CICP-Konzentrationen bei Knochen- und Lebermetastasen im Vergleich zu anderen Metastasen bzw. ohne Metastasen.

Produktinformation

Zurück zur Übersicht