Diabetes & Adipositas

Produktname

Intact Proinsulin (TECO®)

Kat-Nr.TE1012
Bereich~ 3 – 100 pmol/l
Sensitivität0.3 pmol/l
Inkubationszeit2.5 Stunden
Probenmenge50 µl
Probentyp

Serum, EDTA / Heparin Plasma, Zellkultur

Probenvorbereitung

Blutentnahme - Nüchtern.
Aufgrund besserer Stabilität werden EDTA-Plasma und Heparin-Plasmaproben gegenüber Serumproben bevorzugt.
Plasma: die Probenentnahme kann in HbA1C-Röhrchen erfolgen.
Diese Proben sind stabil bei Raumtemperatur und sollten innerhalb von
48 Stunden zentrifugiert werden. Plasma im Assay einsetzen oder in Aliquotes bei -20 °C lagern. Intaktes Proinsulin ist bei -20 °C > 2 Jahre stabil.
Serum: Vollblut innerhalb von 4 Stunden zentrifugieren.
Intakt Proinsulin wird durch Proteasen im Serum abgebaut, Serum nicht länger als 1 Tag bei 2-8 °C aufbewahren. Serum im Assay einsetzen oder in Aliquotes bei -20 °C lagern.
Wiederholtes Auftauen und Einfrieren ist zu vermeiden.

Referenzwerte

Nüchtern: Mittelwert 3.99 pmol/l +/- 1.58 SD
                                   ≤11 pmol/l (normale Sekretion)
                                   >11 pmol/l (Vorliegen einer Sekretionsstörung)

Spezies

Human

Spezifität

Keine Kreuzreaktionen festgestellt:
 

Humanes Insulin < 10 000 pmol/l
Humane C-Peptide 50 000 pmol/l
Proinsulin, des-(31,32) < 200 pmol/l
Proinsulin, split-(32,33) 5000 pmol/l
Proinsulin, des-(64,65) *  200 pmol/l
Proinsulin, split-(65,66) 1000 pmol/l

* liegt in Serum- und Plasmaproben nicht vor

Tests96 Tests
MethodeELISA
Anwendung

Proinsulin wird in den ß-Zellen der Bauchspeicheldrüse hergestellt und anschließend in Insulin und C-Peptid gespalten. Bei gesunden Menschen werden im Plasma nur geringe Konzentrationen an intaktem Proinsulin gefunden. Bei Patienten mit Typ 2 Diabetes mellitus und einer ausgeprägten Insulinresistenz kommt es jedoch durch den gestiegenen Insulinbedarf zu einer erhöhten Ausschüttung von intaktem Proinsulin, welches relativ schnell abgebaut wird. Intaktes Proinsulin wird aufgrund einer Vielzahl von verschiedenen Studien und Publikationen als ein unabhängiger kardiovaskulärer Risikofaktor angesehen. Sowohl das intakte Molekül, als auch dessen Abbauprodukte hemmen die Fibrinolyse durch Stimulation des Plasminogen-Aktivator-Inhibitors (PAI-1).

Nüchternwerte von intaktem Proinsulin können in der klinischen Praxis als hochspezifischer Marker einer klinisch relevanten Insulinresistenz eingesetzt werden. Intaktes Proinsulin ist hilfreich bei der Auswahl einer geeigneten Therapie gegen die Insulinresistenz und als Verlaufsparameter zur Kontrolle der Therapieeffekte auf die Sekretionsstörung der ß-Zellen.
Werden erhöhte Nüchternspiegel an intaktem Proinsulin bei Patienten mit Typ 2 Diabetes mellitus festgestellt, können diese als insulinresistente Patienten eingestuft und entsprechend therapiert werden, um das Risiko kardiovaskulärer Folgeschäden zu reduzieren. Erhöhte Nüchternwerte an intaktem Proinsulin können auch bei Patienten mit einem Insulinom auftreten. Hierbei handelt es sich um einen gutartigen Tumor des Pankreas, der eine pathologisch erhöhte Ausschüttung an Insulin verursacht.

• Diabetes II
• Status der Insulin Resistenten und b-Zellen dysfunktion
• Therapie Entscheidung
• Therapie Kontrolle
• Identifkikation von hoch Risiko Patienten – CAD
• Polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS)
• Insulinoma

Produktinformation

Proinsulin wird in den ß-Zellen gebildet und wird normerweise in Insulin und C-Peptid gespalten. Intaktes Proinsulin ist ein Biomarker für die ß-Zell-Dysfunktion und daher ein früher Biomarker für die Insulinresistenz und Diabetes Typ II. Bei Patienten mit Prädiabetes kann intaktes Proinsulin einen frühen Hinweis für eine spätere Entwicklung eines Diabetes Typ II geben. Intaktes Proinsulin wird als unabhängiger kardiovaskulärer Risikofaktor angesehen und ist auch ein Indikator für Insulinoma. Der Intact Proinsulin ELISA ist für die Bestimmung von intaktem Proinsulin in humanen Serum und Plasma geeignet.

Zurück zur Übersicht