Nierenerkrankung

Produktname

NGAL

Biomarker zur Erkennung einer Schädigung der distalen Nierentubuli

Kat-Nr.KT-883
Bereich0,4-100 ng/ml
Sensitivität0,4 ng/ml
Inkubationszeit3,5 Stunden
Probenmenge100 μl
Probentyp

Plasma, Urin und Zellkultur (empfohlene Erstverdünnung für Plasma 1:10, Urin 1:20) 

Probenvorbereitung

Urin:
Urin unter Beachtung normaler hygienischer Maßnahmen sammeln. Urin zentrifugieren, um Debris zu entfernen (1500xg bei 4 °C für 15 min). Urin in ein frisches Polypropylenröhrchen überführen.

Plasma:
Plasma vom Vollblut innerhalb von 20 min nach Probengewinnung trennen (1500xg bei 4 °C für 15 min). Plasma entnehmen und in ein frisches Polypropylenröhrchen überführen. Das überführte Plasma nochmals zentrifugieren, um jedwede Kontamination mit weißen Blutzellen zu vermeiden (1500xg bei 4 °C für 15 min). Am zuverlässigsten sind die Ergebnisse, die mit EDTA-Plasma gemessen werden.

Lagerung:
Proben bei Temperaturen tiefer als -20 °C, vorzugsweise bei -70 °C in Polypropylenröhrchen lagern. Proben innerhalb von 24 Stunden nach dem Auftauen testen. Mehrfaches Einfrieren der Proben vermeiden. Keine hämolytische, hyperlipämische, hitzebehandelte oder kontaminierte Probe verwenden.

Spezies

Human

Kreuzreaktion

Kreuzreaktivität mit anderem Protein / Peptiden wurde nicht getestet.

Tests96
MethodeELISA
Anwendung

Humanes NGAL (Neutrophil Gelatinase-Associated Lipocalin) ist ein niedermolekulares 25 kDA schweres Glykoprotein und ein Mitglied der Lipocalin-Oberfamilie, einer Familie von kleinen extrazellulären Proteinen, die sich durch die Fähigkeit, kleine hydrophobe Moleküle zu binden, auszeichnet. NGAL kann sich auch an spezifische Zelloberflächenrezeptoren binden.
Bei der Nephrogenese wurde NGAL als ein eisentransportierendes Protein nachgewiesen, sodass NGAL eine Rolle bei der renalen Organbildung zukommt.
NGAL wird in einer Vielzahl von Humangeweben exprimiert, unter anderem in der Niere, der Trachea, der Lunge, dem Magen und dem Kolon. In der Niere wird NGAL im Sammelkanal und im distalen Tubulus exprimiert.

Verwendungszweck:

NGAL wird als Reaktion auf eine Schädigung rasch hochreguliert und freigesetzt. Es hat sich als ein früher Biomarker zur Erfassung einer beginnenden akuten Nierenschädigung (AKI) in unterschiedlichen klinischen Situationen als sehr nützlich erwiesen, unter anderem:

  • bei der Herz- und Thoraxchirurgie
  • in der Notaufnahme und auf der Intensivstation
  • Durch Kontrastmittel induzierte Nierenschädigung

NGAL wurde auch untersucht als Biomarker zur Erkennung einer Nierenschädigung:

  • bei akuter Allotransplantatabstoßung
  • bei chronischer Nierenerkrankung

Außerdem wurde Serum-NGAL als ein früher Biomarker zum Nachweis der Entstehung einer AKI im Bereich der Intensivmedizin geprüft.

Produktinformation

Zurück zur Übersicht